Marion Fladda
 
"Es ist die Summe der einzelnen Schritte, die dich an dein Ziel bringt."

Meine Ernährungsroutine

Herzlich Willkommen in meinem Essensalltag. Ich möchte dir hier Anregungen für deine Ernährungsroutine geben. 

Für mich muss Essen einfach sein. Ich bin nicht der Mensch, der nach Rezepten kocht. Bei mir dominiert der kreative Freigeist. Und das, was der Kühlschrank und die Vorratsschublade hergibt.

Hier auf dieser Seite werde ich kurz und knapp das "Making off" und das jeweilige Essen vorstellen. Und hin und wieder werde ich dich einfach mit auf einen Einkauf nehmen, um dich zwischen den Regalen zu inspirieren.   

Viel Freude und guten Appetit beim nach kochen.

Samstag, 6. März 2021

Zutaten

1 Hand voll Rucola

1 Chili

ca. 1/3 Blumenkohl

1 Dose Lachsfilet in Körniger Senfsauce (Gibt es beim ALDI)

1 Hand voll Rote Linsen Nudeln

1 EL Olivenöl Extra Vergine 

1 EL Weißer Balsamico

4 Trockenpflaumen

1 kleine Handvoll Cashewkerne

Gartenkräuter, Salz

Es musste mal wieder schnell gehen und deswegen gab es eine Fischdose. Hieraus kann man sehr schnell ein leckeres und gesundes Essen basteln. Den Blumenkohl in einer Gartasche in der Mikrowelle garen und die Rote Linsen Nudeln im Wasser kochen.

Währenddessen wird der Rukola und Chili gewaschen. Trockenpflaumen und Cashewkerne werden klein geschnitten.

Wenn alles fertig ist, werden alle Zutaten zusammen in einem Teller angerichtet, mit Kräutern, Salz, Olivenöl und Balsamico versehen und zu guter Letzt mit der Dose Lachs vervollständigt. Und so sieht es dann aus, wenn es fertig ist:


Dienstag, 9. Februar 2021

Zutaten

1 EL Kokosmehl

1 EL Mohnsamen

1 EL Hanfprotein

1 EL Haselnusskerne

2 Trockenpflaumen

1 EL Kürbiskerne

½ Banane

1 kleine Tasse TK Beeren

Ca. 100 ml Mandelmilch

125 g Bioquark

1 EL Lebertran

Kokosmehl, Hanfprotein, Haselnüsse und Kürbiskerne zusammen in eine Müslischüssel tun und etwas verrühren. Ich schrote die Mohnsamen immer frisch und packe sie dann zu den anderen Sachen in die Schale. Falls keine Mühle vorhanden, kann man die Samen auch so essen. Die Trockenpflaumen in kleine Stückchen schneiden und ebenfalls der Mischung hinzufügen. Nun noch den Schuss Lebertran dazu geben, sowie die Mandelmilch und alles verrühren bis keine trockenen Nester mehr vorhanden sind. Auf diese Masse kommen nun noch der Bioquark, die Früchte und die in Stückchen geschnittene Banane.


Ein kleiner Nahrungsergänzungshinweis:

Zurzeit nehme ich zum Frühstück 4000 I.E. Vitamin D. Die tägliche Dosierung liegt in etwa bei 50 I.E. pro Kilogramm Körpergewicht. Ich kann dir die Substitution von Vitamin D nur wärmstens empfehlen, da wir im Winter wirklich „leer“ laufen und kein neues Vitamin D mehr bilden können.

Zusätzlich habe ich gerade die Einnahme von Cordyceps gestartet. 2 x 500 mg. Dies ist ein chinesischer Pilz, der in der TCM schon viele 1000 Jahre als „Super-Heilmittel“ eingesetzt wird. Die Preise von echtem, tibetischem Cordyceps sind immens. Die Nahrungsergänzungmittel, die hier zu Lande erhältlich sind, werden aus kultivierten Pilzen hergestellt.

Warum ich Cordyceps teste? Ich habe schon viel von dem Einsatz des Pilzes im Sport gelesen und wollte es einfach mal am eigenen Körper testen. Es gibt verschiedene Untersuchungen hinsichtlich der Ausdauer, sowie der anregenden Wirkung auf unser Immunsystem. Mal schauen, ob ich noch „leistungsfähiger“ und aktiver werde. ;)


Montag, 1. Februar 2021

Zutaten

Zwei Eier

~ 200 g Tiefkühlspinat

~ 250 g Schwarze Bohnen

½ große oder eine kleine Süßkartoffel

1 EL Kokoschips

1 EL Cashewkerne

1 EL Cranberrys

1 TL Ghee

1 TL Olivenöl

Gartenkräuter, Chili, Kümmel & Meersalz

 

Du nimmst den Spinat am besten schon morgens aus dem Kühlfach und lässt ihn in deinem Teller auftauen. 

Wenn du dein Essen dann zubereitest fängst du mit dem Garen der Süßkartoffel an. Entweder du verwendest eine Gar-Tasche für die Mikrowelle oder du kochst die Süßkartoffel im Wasser. Mikrowelle geht natürlich ratzfatz (Bei 600 Watt ca. 4-5 Minuten). Wenn du sie in Wasser kochst musst du schon eher mit 20 Minuten rechnen. Es gibt für beides Pro- und Kontra-Argumente. Im Wasser verlieren sich Mineralstoffe, es dauert einfach länger und du benötigst mehr Energie. Bei der Mikrowelle hast du eine gewisse „Strahlen-Belastung“ deines Essens.

Ich entscheide mich häufig, weil es schnell gehen muss für die Mikrowelle. Während die Süßkartoffel es sich in der Mikrowelle schön gemütlich gemacht hat, habe ich die Eier in Ghee angebraten.

Außerdem habe ich die Cashewkerne klein gehackt und die Schwarzen Bohnen zu dem Spinat auf den Teller gepackt.

Das Ganze habe ich dann mit Chili, Gartenkräutern, Kümmel und Meersalz gewürzt.

Nach dem die Kartoffel fertig war, habe ich den Spinat und die Bohnen auch noch mal kurz zum Aufwärmen in die Mikrowelle getan.

Wenn alles warm und fertig ist, werden alle Zutaten zusammen auf dem Teller angerichtet und noch mit dem Olivenöl benetzt.

Und fertig ist das Essen. 


Sonntag, 31. Januar 2021

Zutaten

~125 g Wildlachs

Eine Dose Sardinen in Tomatensauce

Salat

Porree

Maisbrei

3-4 Macadamianüsse

2-3 Wallnüsse

2 Trockenpflaumen

1 TL Olivenöl

1 TL Balsamico

1 TL Ghee

Salz, Chili, Bockshornkleesamen

Die Mengen kannst du je nach Hunger oder Personenanzahl variieren. Du brätst den Lachs zusammen mit dem gewaschenen Porree in der Pfanne mit etwas Ghee an.

 

Parallel dazu kochst du eine kleine Menge Maisbrei auf. (So viel, dass für eine Portion etwa eine kleine Hand voll fertiger Maisbrei entsteht.) Den Maisbrei würzt du mit Chili, Bockshornkleesamen und Salz.

 

Du rupfst dir ein paar Blätter Salat zum Waschen in eine Schüssel und legst ihn nach dem Waschen in einen tiefen Teller.

 

Hier kommt nun ein wenig Olivenöl und Balsamicoessig drauf.

 

Nun schneidest du noch die Nüsse und Trockenpflaumen in kleine Stücke.

Wenn nun alles gar ist, packst du den Maisbrei, sowie Porree und Lachs auf dein Salatbett, öffnest noch die Dose Sardinen und kippst sie über deinen Teller und dekorierst dann noch mit den Nüssen und der Trockenpflaume deine Speise.

  

Guten Appetit!